Die absolut geniale Lesenacht der 4b

20150723 234021Am Donnerstag, den 23.07.2015 planten wir eine Lesenacht. Um 19Uhr kamen alle Kinder mit Isomatte und Schlafsack zur Schule. Wir waren alle richtig aufgeregt! Nachdem uns Frau Kurtz begrüßte und wir einige Dinge besprochen haben, ging es nach draußen auf den Schulhof. Dort durften wir uns austoben. Danach fand im Schulhaus eine kleine „Schnitzeljagd“ statt. Als alle dann langsam müde wurden, wurden im Klassenzimmer Gruseltheaterstücke, wie zum Beispiel „Der Sensenmann“, vorgespielt. Anschließend gab es eine kleine Vorlesegeschichte. Nachdem sich alle die Zähne geputzt hatten, wurde noch bis spät in die Nacht im Schlafsack mit Taschenlampen gelesen. Das hat richtig Spaß gemacht.

Am nächsten Morgen gab es dann noch ein leckeres, üppiges Frühstück. Die Lesenacht war ein voller Erfolg!

(von E. und A.)

Wandertag mit der Überraschung: Minigolf

An einem heißen Sommertag machten wir uns auf den Weg. Wohin? Das wussten wir nicht. Frau Miersch und Frau Kurtz hatten eine Überraschung für die 4er geplant.

Wir sind zuerst ein bisschen gewandert. Das erste Ziel war die Kneippanlage im Teufelsloch. Dort kühlten wir uns ein bisschen ab und machten eine kleine Vesperpause. Anschließend ging es zu dem uns schon bekannten Spielplatz am Fahrradübungsplatz weiter. Dort hatten wir viel Spaß. Noch immer wussten wir nicht, wo und was die Überraschung sein könnte. Nachdem wir uns in 3er und 4er Gruppen eingeteilt hatten, ging es weiter. Endlich wurde das Geheimnis gelüftet! Extra für uns machte der Minigolfplatz auf und wir durften eine lange Zeit dort spielen. Es war witzig und hat super viel Spaß gemacht!

(von A. und Fr.K.)

Bei der Post(-bank)

Zum Abschluss der Einheit „Briefe schreiben“ im Deutschunterricht hatten wir die Hausaufgabe, an jemanden einen Brief zu schreiben, der weiter weg wohnt und durften diesen Brief dann direkt bei der Post abschicken. Wir hatten sehr viele Fragen an die Mitarbeiterin der Post, wie zum Beispiel, was die seltenste Briefmarke kostet und wie diese aussieht? Wir haben viele Dinge erfahren, zum Beispiel wie viel es kostet, Briefe und Pakete in ganz unterschiedliche Länder zu verschicken. Die Briefmarken für unsere geschriebenen Briefmarken haben zwischen 62 und 85 Cent gekostet.  

(von S. und A.)

Wir wollen die Fahrradprüfung schaffen!

An mehreren Montagen fuhren wir zum Fahrradübungsplatz. Dort erwarteten uns die Verkehrspolizisten Herr Puscher und Herr Hinner. Wir übten alle sehr fleißig, praktisch wie auch theoretisch. Und das nicht nur auf dem Fahrradübungsplatz, sondern auch in der Schule. Dort schrieben wir einen Test, der ziemlich schwer war. Zum Schluss kam die Fahrradprüfung im Realverkehr. Als wir alles hinter uns hatten, waren wir alle sehr erleichtert!                  

(von A.)

Bundesjugendspiele

Zuerst ist die ganze Schule gemeinsam zum Floschenstadion gelaufen. Es war kein weiter Weg. Zum Aufwärmen mussten wir alle eine Runde im Stadion laufen. Nach dem Aufwärmen mussten wir, die Klasse 4b, ziemlich lange warten. Die Zeit vertrieben wir uns auf dem Spielplatz. Als wir dann dran waren, mussten wir erstmal springen. Wir hatten 3 Versuche. Nach dem Springen waren wir mit dem Werfen dran. Auch hier hatten wir 3 Versuche. Anschließend haben wir eine kleine Pause zum Erholen gehabt. In der Pause durften wir wieder auf den Spielplatz. Zum Schluss mussten wir 50 m sprinten.

Es war ein schöner Tag.

(von F. und J.)